Nils Nager
Nils Nager
Nils mit Mutter Naglinde
Nals mit Mutter Naglinde
Schwester Nessy
Schwester Nessy
Nils mit Bruder Nals und Oma Nagute
Nils mit Bruder Nals und Oma Nagute
Familie
Die ganze Nager-Familie

Nager-Familie

Wer ist wer bei den Nagers? Damit ihr niemanden verwechselt, stellen wir euch die Biberfamilie hier vor:

Nils
Neugierig ist Nils Nager, na klar! Wie sonst wäre er zum Zeitungsbiber geworden? Nils Nager ist ständig unterwegs, entdeckt die Pfalz und die Welt und will dabei alles ganz genau wissen. Immer wieder begegnet er Leuten, denen er bei ihrer Arbeit über die Schulter schaut. Oder er trifft sich mit Mädchen und Jungen, um etwas über deren Hobbys zu erfahren. Über all seine Abenteuer schreibt Nils regelmäßig samstags auf der RHEINPFALZ-Kinderseite und in den  kleinen Kindernachrichten, die jeden Tag in der Zeitung zu finden sind. Nils lebt mit seiner Familie in einem Biberbau am Speyerbach, wo er am liebsten mit seinen Geschwistern Nals und Nessy herumtollt - wenn er nicht gerade für euch unterwegs ist.

Nessy - Schwester
Nessy ist ein bisschen jünger als Nils und ein bisschen älter als Nals: Als einziges Mädchen im Biberbau hat sie's gar nicht so leicht zwischen ihren beiden Brüdern. Die beiden ziehen sie schon gelegentlich mal auf, weil sich Nessy noch schnell die Haare frisieren muss oder gerade nichts Passendes zum Anziehen in ihrem total chaotischen Kleiderschrank findet. Manchmal ist Nessy schon richtig vernünftig, manchmal noch echt kindisch und albern. Trotzdem ist sie keine solche "Zickentussy", wie Nals zimperliche Mädchen gerne bezeichnet: Nessy weiß genau, was sie will und ist für ihre beiden Brüder ein total guter Kumpel.

Nals - Bruder
Nals ist zwar der Jüngste unter den drei Biberkindern, aber auch der vorlauteste. Wenn sein großer Bruder Nils unterwegs ist, heftet er sich nicht selten an dessen Fersen und  quatscht auch mal frech dazwischen. Überhaupt hat Nals gerne das letzte Wort. Trotzdem lassen ihn die beiden größeren Geschwister Nils und Nessy  (meistens) gerne mitspielen. Wo Nals auftaucht, ist es vorbei mit der Ruhe: Mutter Naglinde kann ihn noch so oft ermahnen, die Treppen im Biberbau zu gehen und nicht zu hüpfen und nicht gar so laut durch alle Zimmer zu plärren – Nals schafft es einfach nicht, sein Temperament zu zügeln.

Nagbert - Papa
Nagbert ist der Papa von Nils, Nals und Nessy. Er und seine Frau Naglinde sind mächtig stolz auf die Rasselbande, auch wenn es als Eltern ziemlich anstrengend sein kann, so neugierige und unternehmungslustige Kinder zu haben. Vater Nagbert macht nicht viele Worte, ist aber immer da, wenn man ihn braucht. Manchmal stellt er sich aber auch ein bisschen schusselig an und dann sagt Mama Naglinde schmunzelnd, er habe wohl vier linke Biberpfoten.

Naglinde - Mutter
Mit ihren drei Rangen - so nennt sie ihre  wilden Biberkinder Nils, Nessy und Nals manchmal im Scherz - hat Mutter Naglinde einiges zu tun. Schließlich sind Nils, Nals und Nessy keine langweiligen Stubenhocker, die dafür sorgen, dass die Wäscheberge niemals kleiner werden, auch wenn Papa Nagbert immer fleißig beim Wäscheaufhängen und -bügeln hilft. Und nicht selten bringen die Kinder ihre Freunde mit in den Biberbau am Speyerbach, so dass Naglinde kaum eine ruhige Minute für sich findet. Aber egal, wie turbulent es gerade mal wieder im Biberbau zugeht: Mutter Naglinde findet immer die richtigen Worte – zum Trost genauso wie zur Ermahnung.

Nörgel - Opa
Opa Nörgel geht zwar schon am Stock, liebt es aber immer noch, in seinem Garten zu werkeln. Weil ihn das aber doch ziemlich anstrengt, findet man ihn oft in seiner Hängematte, auf der Gartenbank unterm Apfelbaum oder in seinem Wohnzimmersessel. Dann steckt er seine Bibernase meist tief in die Zeitung. Und zu fast jedem Thema hat er eine ganz feste Meinung, so dass er eigentlich nie leise Zeitung liest, sondern ständig nörgelnd vor sich hinbrummelt. Am meisten regt er sich übrigens über unehrenhafte Politker auf  oder über "so neimodische Ferz" wie das Internet oder Computerspiele. Opa Nörgel ist zwar manchmal ein bisschen ruppig, aber immer gerecht und für die Biberkinder ist er vor allem eines: "der beste Biberopa der Welt".

Nagute - Oma
Oma Nagute ist die gute Seele des Hauses. Sie kann nicht nur prima kochen und backen, sie erzählt auch für ihr Leben gerne Sagen aus der Pfalz. Ihre Rezepte und Sagen sind inzwischen nicht nur unter Bibern, sondern auch bei den Menschen gefragt, weswegen Nils sie dazu bewegt hat, sie für die Zeitung aufzuschreiben. Inzwischen gibt es sie sogar als Bücher.

Auch wenn der Name der alten Biberdame sich eigentlich aus dem Frauennamen Ute und der für Bibertypischen Namensvorsilbe "Nag" zusammensetzt, passt er ausgesprochen gut zu ihr: Denn wenn sich Oma Nagute mal wieder von den Kindern zu etwas  überreden ließ, sagt sie oft: "Na gut!"

Ambrosius - Onkel
Lebt zwar in München und scheint ein echtes bayerisches Urgestein zu sein. Tatsächlich aber fließt Pfälzer Blut in seinen Adern. Genau genommen ist er der Onkel von Mutter Naglinde, aber alle in der Familie ihn einfach „Onkel Ambrosius“.

Schreib mir doch mal!

Ich freue mich über deine Post, Gebasteltes, Fotos, Fragen, Ideen...
Klicke hier

Oma Nagers Pfälzer Sagen

Burgen und Wälder, Höhlen und Weiher: Na wenn die Pfalz keine Kulisse für wundergruselige Sagen ist! Das weiß Oma Nagute nur zu gut! Die hat immer spannende Geschichten zu erzählen - am liebsten Sagen aus der Pfalz. Aber lest doch am besten selbst nach, was es von Teufeln, Gespenstern und bösen Rittern zu berichten gibt.
Jetzt online bestellen!

Stofftier Nils Nager

Zum Knuddeln und Kuscheln

Jetzt online bestellen!