Backen

Clubgeburtstag | Backen | Basteln | Gewinnspiele | Werde Club-Botschafter | Umfrage


Wir feiern nicht nur den eigentlichen Geburts-TAG sondern gleich das ganze Geburtstags-JAHR! Und weil zu jedem Geburtstag ein Geburtstagkuchen gehört, wird Nils euch hier im Geburtstagsjahr monatlich mit seinen Lieblings-Geburtstagskuchen-Rezepten versorgen.

Im September: Mini Kalter Hund am Stiel

50 g Zartbitterkuvertüre
150 g Vollmilchkuvertüre
50 g Kokosfett
5 EL Sahne oder Milch
1 Pck. Vanillezucker
200 g Butterkeks(e) (Mini Butterkekse)
50 Holzspieße

Hacke die Kuvertüren grob. Hier können deine Eltern vielleicht helfen. Lasse die Kuvertüren anschließend mit dem Kokosfett, der Milch oder Sahne bei schwacher Hitze schmelzen. Danach muss die Masse evtl. etwas abkühlen, damit sie spritzfähig ist.

Jetzt kommt der nächste Schritt: Lege ein Drittel der Kekse aus. Hier benutzt du am Backpapier auf einem Backblech. Gebe nun Schokoladencreme mit einem Spritzbeutel auf den Keks und achte darauf, dass der Keks gut bedeckt ist. Lege nun einen Holzspieß auf die Schokoladencreme und lege einen weiteren Keks drauf. Zum Schluss folgt noch eine dritte Schicht mit Creme und Keks.

Jetzt stellst du alles für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank.

 

Im Juli: Krümelmonster-Muffins

Für den Teig:

125 Gramm Butter (weich)
200 Gramm Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
300 Gramm Mehl
1 Päckchen Backpulver

Für die Deko: 

100 Gramm Kokosraspeln
1 Tube blaue Lebensmittelfarbe (flüssig, 10 g)
165 Gramm Puderzucker
75 Gramm Marzipanrohmasse
½ TL Kakaopulver
125 Milliliter Milch
75 Gramm Schokotropfen
8 Oreo Kekse (oder Schoko-Cookies)

Zubereitung Deko:

Vermische die Kokosraspeln mit 3/4 der blauen Lebensmittelfarbe. Achte darauf, dass du sie gut mit den Händen durchknetest, damit die Flocken gleichmäßig blau gefärbt sind. Am besten benutzt du Einweghandschuhe. Die Kokosraspeln auf einem Blech trocknen lassen.

Verknete nun den Puderzucker mit der Marzipanrohmasse und forme aus etwa 3/4 der Marzipanmasse 32 kleine Kugeln für die Augen. Verknete nun das restliches Marzipan mit dem Kakao  und forme daraus ebenfalls 32 kleine dunkle Kugeln. Drücke die kleinen dunklen Kugeln als Pupillen auf die etwas größeren Marzipankugeln und lasse sie trocknen.

Heize nun den Backofen auf 190 Grad, Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3–4 vor.

Für den Teig:

Rühre Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig, dann nacheinander die Eier unterschlagen. Mische Mehl und Backpulver rühre es und im Wechsel mit der Milch unter den Teig. Danach rührst du die Schokotropfen unter.

Verteile den Teig auf einem Muffinblech. Am besten legst du in jede Mulde ein Muffinförmchen aus Papier rein. Im vorgeheizten Ofen sollen die Muffins etwa 20 Minuten backen. Danach lässt du sie abkühlen.

Für die Deko:

Verrühre nun den restlichen Puderzucker, die restliche blaue Lebensmittelfarbe mit  3–4 TL Wasser zu einem dickflüssigen Guss. Bestreiche die Oberseite der Muffins zunächst mit dem Zuckerguss und wälze sie dann in den Kokosrapeln. Gut trocknen lassen.

Zum Schluss schneidest du in die Vorderseite der Muffins einen Schlitz und steckst je einen halbierten Keks als Mund hinein. Die Augen klebst du mit dem restlichen blauen Zuckerguss auf die Muffins.

 

Im Juni: Erdbeer-Brownie-Kuchen

Erdbeeren und Schokolade – wer liebt diese Kombination nicht? Hier ein einfaches Rezept für einen Highlight-Geburtstagskuchen im Juni!

Zutaten für den Brownie:
500 g Zartbitterschokolade (70 % Kakao)
400 g Butter
7 Eier (Kl. M)
500 g brauner Zucker
250 g Weizenmehl
75 g Kakaopulver
1½ TL Backpulver
½ TL Salz

 

Auf den Kuchen kommt:
1 kg Erdbeeren
Schokoraspeln

Schritt 1
Die Schokolade grob hacken, Butter in Stücke schneiden. 350 g Schokolade und Butter in einem Topf bei kleiner Hitze zusammen schmelzen lassen, dabei gut umrühren.

Schritt 2
Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Schokoladen-Butter-Mischung lauwarm abkühlen lassen.

Schritt 3
Die Eier und den Zucker schaumig schlagen. Dann die Schokoladen-Butter-Mischung vorsichtig unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in einer Rührschüssel vermischen und in die Schokoladenmischung sieben. Rest gehackte Schokolade dazugeben und alles rasch unterrühren.

Schritt 4
Den Teig auf dem Blech verstreichen. Auf mittlerer Schiene 25–30 Minuten backen. Der Brownie ist beim Herausnehmen noch weich, trotzdem nicht länger backen lassen, da er beim Abkühlen noch fester wird! Gut abkühlen lassen.

Schritt 5
Kurz vor dem Servieren Erdbeeren putzen und halbieren. Brownie mit den Erdbeeren belegen und Schokoraspeln darüberstreuen.

Tipp:
Eine Frischkäse-Joghurt-Creme gibt dem Kuchen nochmal einen tollen Frische-Kick!
Dafür 200 g Doppelrahmfrischkäse, 250 g griechischer Joghurt (10 % Fett), 2 EL Puderzucker, 2TL Bioorangenschale (fein abgerieben) vermischen und cremig rühren, kurz kalt stellen und bevor ihr den Kuchen mit Erdbeeren und Schokoraspeln belegt, die Creme auf den Kuchen streichen. Mmhhh lecker!

 

Im Mai: Schmetterlingskuchen

Dieser saftige Schokokuchen mit Schokoglasur und Smarties kommt garantiert auf jeder Party gut an.

Mit einem ganz einfachen Trick bekommt der Kuchen die hübsche Schmetterlingsform.

Die Zutaten für den Teig:
200 g weiche Butter
250 g Zucker
2 Eier (Gr. M)
200 g Schmand
250 g Mehl
4 EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
etwas Butter zum Einfetten der Form

Für die Glasur:
200 g Zartbitterschokolade
2-3 Pck. bunte Schokolinsen (Smarties)
1 Schokoriegel oder Schokokugeln

Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) vorheizen und die Springform (Ø 26 cm) einfetten. Butter und Zucker verrühren, Eier nacheinander hineingeben. Anschließend mit dem Schmand verrühren. Mehl Kakaopulver, Backpulver und Salz untermischen und ca. 3 Min. rühren.

Teig in die Form geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Min backen. Etwa 20 Min. abkühlen lassen. Für die Deko Zartbitterschokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Den ausgekühlten Kuchen mit einem Messer halbieren. An der geraden Kante jeder Hälfte eine kleine Ecke herausschneiden (Siehe Bild).

Die Kuchenhälften drehen und mit dem runden Rücken aneinander auf eine Unterlage, wie (Backpapier oder ein Gitter) legen. Die Kuchenhälften nun mit der Kuvertüre begießen und diese glatt streichen. Schokolinsen farblich sortieren.

Schokolinsen auf den Kuchen legen und leicht andrücken. Kuchenteile mit ca. 2 cm Abstand zueinander auf eine Tortenplatte legen. Schokoriegel oder auch Schokokugel (als Körper und Kopf) auspacken und zwischen die Kuchenstücke legen. Schokoguss vor dem Servieren gut auskühlen lassen.

 

Im April: Leckerer Maulwurfskuchen

Die Zutaten für den Teig:

110 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter, oder Margarine
2 Ei(er)
150 g Mehl
45 g Kakaopulver
2 TL, gestr. Backpulver
100 g Schokoladenraspel (Vollmilch- oder Zartbitter)
100 ml Milch

Für die Füllung:
4 Bananen
etwas Zitronensaft
25 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnesteif
600 ml Schlagsahne
4 EL Joghurt
3 EL Frischkäse
100 g Schokoladenraspel
Fett für die Form

Ofen vorheizen (180°C Ober-/Unterhitze, 160°C Umluft).

Rühre Zucker, Vanillezucker und die Butter/Margarine schön geschmeidig.
Wenn das erledigt ist, trennst du die Eier – da können dir deine Eltern vielleicht helfen.
Das Eigelb fügst du zur Zucker-Buttermasse hinzu und schlägst es cremig.
Vermische nun das Mehl mit Kakaopulver sowie Backpulver und gebe es abwechselnd mit der Milch zum Teig.

Anschließend schlägst du das Eiweiß steif. Achte darauf, dass wirklich kein Eigelb mehr dazwischen ist, sonst klappt das nicht richtig.
Das steif geschlagene Eiweiß hebst du vorsichtig unter. Zum Schluss kommen die Schokostreusel in den Teig.

Fülle den Teig in eine gefettete Springform und streiche ihn glatt.

Der Teig muss nun ca. 20-30 Min. backen.

Lasse ihn nach dem Backen 10 Minuten abkühlen und höhle anschließend den Teig mit einem Löffel aus. Achte darauf, dass noch genug Teig für den Boden da ist. Die Krümel stellst du in einer Schale erst einmal zur Seite.

Danach halbierst du die Bananen und legst sie auf den ausgehöhlten Boden. Anschließend mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Für die Füllung mischst du Zucker, Sahnesteif und Vanillezucker zusammen und schlägst alles mit der Sahne steif. Hebe im Anschluss Frischkäse und Joghurt unter. Zum Schluss werden noch die Schokoladenraspel untergerührt. Die Sahnemasse verteilst du kuppelartig auf dem Kuchenboden. Nun kommen die Krümel zu Einsatz: Sie kommen auf den Kuchen.

Wenn du magst, kannst du auch einen Maulwurf aus Marzipan formen und ihn auf den Kuchen setzen.
Der Kuchen muss mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor er gegessen werden kann!

 

Im März: Bunter Regenbogenkuchen

Die Zutaten:
6 Ei(er)
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
150 ml Zitronenlimonade
250 ml Sonnenblumenöl
420 g Mehl
1 Pck. Backpulver
½ Flasche Vanillearoma
2 Pkt. Lebensmittelfarbe, 6 verschiedene Farben
100 g Puderzucker, für die Glasur
etwas Zitronensaft
 
Vorbereitung:
Heize den Backofen auf 170°C Umluft vor.
Stelle 6 kleine Schüsseln bereit.
Fette die Springform ein(26er oder 28er).
 
Los geht’s:
Schlage den Zucker und die Eier schaumig. Nun kannst du Vanillezucker, Zitronenlimonade, Öl, Mehl, Backpulver und Vanillearoma hinzugeben und dann den Teig glatt rühren.
Jetzt kommen deine Schüsseln zum Einsatz: Verteile den Teig möglichst in gleichen Mengen in die Schüsseln und färbe ihn mit der Lebensmittelfarbe ein.
Jetzt ab in den Ofen damit und ca. 50 bis 60 Minuten lang backen.
 

Im Februar: Kinderschokolade-Muffins

Wer liebt ihn nicht? Den klassischen Kinderschokoriegel.

Und daraus backen wir nun ganz einfach ein paar leckere Muffins, die jedem Kind schmecken!

 

 

Die Zutaten (12 Stück):

125 g Butter oder Margarine
175 g Zucker 
2 Eier (Größe M)
300 g Mehl 
2 TL Backpulver 
250 ml Milch 
2 Tafel(n) (à 100 g) Milchschokoladen-Riegel (z. B. Kinder Riegel)

Papier-Backförmchen

Und so geht’s:
Arbeitszeit: ca. 20 Min, Backzeit: ca. 20 Min.

Butter (oder Margarine) und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes weißcremig schlagen. Eier nacheinander unterrühren.
Mehl und Backpulver separat vermengen und mit der Milch abwechselnde unter die Butter-Zucker-Eimasse heben.
Die Kinderschokolade grob hacken und unter den Teig heben. Die Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) mit Backförmchen auslegen. Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten backen, anschließend herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Im Januar: Smarties-Kuchen

Auf einem Kindergeburtstagskuchen können nie genug Smarties sein.

Aus diesem Grund haben wir hier nun ein einfaches Rezept für den tollen bunten Schokolinsenkuchen.

 

Die Zutaten:
250 g Butter oder Margarine
1 Pck. Vanillinzucker
150 g Zucker
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
5 Eier Größe M
50 ml Milch
50 g Mandeln, gemahlen
Bittermandelaroma
1 große Rolle Smarties

Die Glasur:
250 g Puderzucker
1 EL heißes Wasser
2 EL Zitronensaft

Und so geht’s:
Arbeitszeit: ca. 20 Min., Ruhezeit: ca. 1 Std., Backzeit: ca. 50 Min.

Butter, Zucker und Vanillinzucker cremig rühren. Nach und nach die Eier hinzugeben und weiterrühren.
Mehl mit Backpulver und gemahlenen Mandeln mischen und zu der Mischung zugeben.
Milch und Bittermandelaroma unter den Teig rühren.
Nun die Smarties unterheben. Ein paar Smarties zur Deko übriglassen.
Den Teig in eine gefettete und panierte Guglhupfform einfüllen und bei 170 Grad ca. 50 Minuten backen.
Aus Puderzucker, Wasser und Zitronensaft eine Zuckerglasur herstellen, den Kuchen damit bestreichen und mit den restlichen Smarties dekorieren.